Corona-Schutzimpfung

Ab der 15. KW beginnen wir mit den Schutzimpfungen gegen das Coronavirus. Welcher Impfstoff in welcher Menge verfügbar ist, ist noch nicht vorhersehbar.  Wahrscheinlich werden wir anfänglich nur wenige Impfstoffdosen erhalten, daher bitten wir um Verständnis, wenn nicht alle unsere Risikopatienten in den ersten Tagen durchgeimpft werden können. Wir kennen unsere Patienten und Ihre Risiken und werden Sie entsprechend benachrichtigen.

Sie können sich bereits jetzt per Mail melden, um Ihren Impfwunsch mitzuteilen. Sobald wir dann ausreichend Impfstoff haben und Sie laut Priorisierung an der Reihe sind, werden wir Ihnen einen Impftermin geben. Wir werden nicht auf jede einzelne Mail antworten können, werden Sie aber auf unsere Impfliste setzen.

Bitte rufen Sie nicht an, um einen Termin zur Impfung zu vereinbaren! 

Bitte beachten Sie, dass nicht die Reihenfolge des Mail-Eingangs, sondern die gesundheitliche Situation ausschlaggebend ist. Denn auch wir müssen uns an die Vorgaben zur Impfreihenfolge halten (sog. “Priorisierung”). Daher kann die Mitteilung eines Impftermins manchmal noch etwas dauern.

Um die Impfung am vorgesehenen Termin gut vorzubereiten, sollten Sie sich den entsprechenden Aufklärungs- und Einwilligungsbogen hier vorab herunterladen und ausfüllen. Bringen Sie bitte auch den Impfausweis mit. Wir sagen Ihnen bei der Terminvergabe, welchen Impfstoff Sie erhalten.

– mRNA-Impfstoff (z. B. Comirnaty von BionTech/Pfizer, Covid19-Vaccine von Moderna)

– Vektorimpfstoff (z. B. Vaxzevria von AstraZeneca)

– Impfwunsch mitteilen (wichtig: den Wirkstoff können Sie aktuell NICHT aussuchen!)